Neuigkeiten

Neuigkeiten zur aktuellen Lage

Was wird sich im Gegensatz zum älteren Projekt ändern?

 

 

// In erster Linie, wird dies ein Living History-Vorhaben mit einer genauen Zeitbestimmung. Die Darstellung bezieht sich auf die 1360er Jahre in Wien, dargestellt wird ein Handwerksmeister der zudem Mitglied des äußeren Rates ist. Dieser ist für Wien ab 1356 nachweisbar, vollständige Listen finden wird leider erst ab den 1390er Jahren, in denen auch drei weitere Zechmitglieder aufscheinen. Da Bogner und Pfeilschnitzer sehr geschätzte Handwerker waren (und auch privilegiert: Gerichtsbarkeit lag beim Landesfürsten, NICHT bei der städtischen-bürgerlichen!), ist es durchaus realistisch, dass auch schon davor jemand aus dieser Zeche im äußeren Rat war.


// Warum 1360? Erstens wegen meiner Vorliebe für das 14. Jahrhundert, aber auch, weil wir in den Jahren 1361/64, sowie 1366 schriftliche Quellen in Form von sofortiger Zechauflösung, aber auch Privilegien vorfinden können. Nähere Bestimmungen finden sich erst 1438/1445, wobei diese Bestimmungen auch schon wesentlich früher gelten konnten, dann jedoch erst verschriftlicht wurden.

// Hergestellt werden nur mehr Pfeile, die in diesen Zeitraum passen, die Qualität der Darstellung wird so gut wie es geht noch weiter erhöht. Es erfolgt kein Verkauf auf Veranstaltungen.

// Angestrebtes Ende für diese "Umbauphase" ist Juli 2015.

Eingetragen am 26.03.2015 - 12:18
Zurück