Informationen

 

 

Allgemeines

 

Mit 12.09.2011 habe ich das Handwerk niedergelegt. Solltet ihr dennoch am Handwerk interessiert sein und es für euren Veranstaltung benötigen, kontaktiert mich. Man wird schon eine Lösung finden!

 

Ich habe mich der möglichst historisch korrektesten Fertigung von Pfeilen aus verschiedenen Zeitepochen verschrieben. Dabei verwende ich ausschließlich historisch nachweisbare Werkzeuge (wie z.B. die Schweifhobel oder die Gestellsäge) und Rohstoffe (wie z.B. Schachtelhalm und Knochenleim). Auch meine Erzeugnisse halten sich an bestimmte Quellen und Funde. Im Zuge der Handwerksvorführung mit all seinen Schritten, erkläre ich gerne weshalb bestimmte Stoffe und Werkzeuge verwendet wurden. Dabei benutze ich auch Hilfsmaterialien (diverses Anschauungsmaterial). Generell gilt bei mir, dass man ALLES selbst in der Hand halten kann und sich so z.B. auch auf meiner Schnitzbank probieren kann.

 

 

Handwerker oder händler?!?!


 

Da ich schon öfters als Händler eingestuft worden bin, möchte ich hiermit darauf hinweisen, dass ich KEIN Händler bin. Ich zeige ein jahrhunderte altes Handwerk. Ich versuche dieselben Geräte und Rohstoffe zu verwenden, wie die Kollegen vor langer Zeit. Ich vertreiben zwar auf den Märkten fertige Erzeugnisse, doch diese fallen nur in sehr geringen Mengen aus, da ich auch keinen übergroßen Vorrat besitze (weil es nur ein Hobby neben dem Geschichte/Archäologie Studium ist).

 

 

 

Die Darstellung

 

Meine Darstellung kann man ins ausgehende 14. Jahrhundert eingliedern, wobei ich vor Ort auch Erzeugnisse fertige und zeige, die zeitlich gesehen früher oder gar erst später entstanden sind. Somit zeige ich die zeitliche Entwicklung von der Entstehung des Pfeils bis zum 21. Jahrhundert.

 

 

Lagerplatz

 

Manche Veranstalter kennen noch mein "altes Lager". Dies bestand aus einem Handwerksstand, das ich nun an und für sich nicht mehr verwende. Rechts sieht man die neue Ausführung: Zelt mit Vordach. Inklusive Abspannung benötige ich 7x9 Meter.

Da ich für meine Handwerksvorführung öfters etwas aufkochen bzw. erhitzen muss, benötigen ich dafür offenes Feuer (ich benutze Feuerschalen) und somit auch Holz.

 

 

Solltet Ihr nähere Informationen benötigen, nehmt bitte mit mir Kontakt über die E-Mail Adresse veloproxy@gmail.com auf.